die kraft der gedanken - ich bin was ich denke

Unsere Gedanken bestimmen die Qualität unseres Lebens. Sie sind zunächst zwar nur pure (elektrisch messbare) Energie. Doch aus dieser entstehen Wahrnehmung, Denkmuster und letztlich auch unsere Realität – zum Beispiel für das halb volle oder halb leere Glas Wasser.


Die Quantenphysik lehrt uns hierzu passend, dass unsere Realität eine multidimensionale Projektion unseres Geistes ist. Was wir also gedanklich fokussieren, ziehen wir nach dem Prinzip der Resonanz an – positiv wie negativ.

Was wie Magie klingt, ist eine Wissenschaft und bestimmt stets unser Leben.

 

Die Gegenwart ist dabei das Ergebnis vergangenen Denkens - unsere aktuellen Gedanken gestalten die Zukunft und stehen in in Kausalität zu unserer zukünftigen Realität.


Das Bedeutet: Die Qualität unserer Gedanken bestimmt die Qualität unseres Lebens. Unsere Gedanken sind die Basis für alles, was wir tun oder nicht tun, empfinden, empfangen und erleben. Wir sind was wir denken, fühlen und erfahren. Wenn wir also zu großen Teilen selbst kreative Schöpfer unserer Realität sind, warum setzen wir unsere mentalen Fähigkeiten nicht für ein besseres Leben ein?

Mentaltraining ist deshalb eine wirkungsvolle Methode, uns Gedanken Vorstellungen und Muster bewusst zu machen, zu trainieren, zu formen und aktiv für uns zu nutzen.

das bewusstsein

dass wir sind, was wir denken, ist dabei Basis für unsere bewusste mentale Orientierung - eine Richtung, die unsere individuelle Entwicklung verdeutlicht und gleichermaßen verstärkt.

mentaltraining hilft,

►einschränkende Muster, Blockaden und Ängste zu erkennen und zu lösen

►mentale Stärken zu entdecken und auszubauen sowie

►die individuelle Entwicklung bewusst voranzubringen.